Depechemode.de künftig IVW-geprüft

Depechemode.de bald IVW-geprüft.Die Reichweite von depechemode.de wird von Mai 2013 an vom unabhängigen IVW-Institut gemessen. Bislang habe ich die Mediadaten der Seite mit Hilfe von Google Analytics ermittelt. Die Zahlen sollten zwar valide sein, doch die Messung von Besucherzahlen und Seitenabrufe über die Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e.V – so der vollständige Name – ist als neutral und objektiv anerkannt. Viele Werbekunden verlangen für ihre Mediaplanung IVW-geprüfte Zahlen.

Am 10. Juni sollten die ersten Zahlen von depechemode.de ausgewiesen worden sein.

Kölner Facebook-Seite überspringt 400.000 Fans-Marke

400.000 Fans bei Facebook
Heute morgen war es soweit: die Kölner Facebook-Seite, die wir seit März zusammen mit der Stadt betreiben, übersprang gegen 10:30 die 400.000 Fans-Marke. Nachdem es zuletzt Ärger gab – Facebook hatte uns aufgefordert hatten, Adresse und Titel der Seite zu ändern – war das wieder ein Moment, über den man sich freunde konnte. Traditionell feierten wir ihn zusammen mit einer virtuellen Runde Kölsch zusammen mit unseren Fans.

Facebook führt Benutzerrollen für Administration von Facebook-Seiten ein

Facebook führt Rollen für Admins einFacebook hat heute eine große Schwäche bei der Administration von Facebook-Seiten beseitigt – endlich. Wer bisher eine Facebook-Seite gemeinsam mit anderen betreuen wollte, dem blieb nichts anderes übrig, als alle Mitwirkenden zu Administratoren zu machen. Diese hatten dann natürlich die gleichen Rechte wie der Seitengründer und hätten diesen folglich als Admin entfernen können mit der Folge, dass er seine Seite los ist. Da, wo Benutzerrollen bei Blogging-Software und Content Management Systemen seit Jahren zum Standard gehören, hat Facebook Jahre lang gepatzt. Continue reading

VRR zeigt Social Media Guidelines als Video

Tchibo hat es im vergangenen Jahr vorgemacht: Social Media Guidelines müssen nicht immer als schnöder Text an die Mitarbeiter gebracht werden. Sie lassen sich auch anschaulich in einem Video präsentieren.

Der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) ist diesen Weg gegangen und erklärt in einem fünfminutigen “Fahrplan durch das Social Web”, worauf die Kollegen im Internet achten sollten und welche Regeln sie dabei im Hinblick auf ihren Arbeitgeber zu beachten haben.

Natürlich ersetzt ein Video nicht die ausführliche Schriftform der Guidelines. Es trägt aber dazu bei, die Bekanntheit der Regeln zu erhöhen, denn ein Video schaut man sich während der Arbeitszeit lieber an als einen mehrseitigen Text. Die wichtigsten Regeln können so in wenigen Minuten kommuniziert werden – und das möchte der Arbeitgeber schließlich erreichen. Continue reading

Warum ich keine Facebook-Aktien kaufen würde

FacebookMit einem Riesen-Tamtam geht heute Facebook an die Börse. Es wird der größte Börsengang eines Internet-Unternehmens in der Geschichte. Der Börsengang wird Zuckerberg geschätzte 104 Milliarden Dollar einbringen. Das sind umgerechnet 80 Milliarden Euro für ein Soziales Netzwerk, das mit seinen 900 Millionen Mitgliedern längst unseren Alltag bestimmt, meinen eingeschlossen. Ich bin täglich bei Facebook. Privat pflege ich dort Kontakte oder schreib über Dinge, die mir im Netz über den Weg laufen. Für meine beruflichen und privaten Internetprojekte ist Facebook zu einem unverzichtbarem Werkzeug geworden, um Menschen zu erreichen. Und dennoch: Ich würde mir keine Facebook-Aktien kaufen. Warum? Weil Facebook meiner Ansicht nach kein funktionierendes Geschäftsmodell hat. Continue reading

Viele Follower bei Google+ verbessern Suchmaschinenranking

Testing Social SignalsMacht es für die Google-Suche einen Unterschied, ob ein Besucher den Inhalt einer Internetseite über den Facebook Like-Button oder über den Google+ Button weiter empfiehlt? Natürlich, möchte man spontan ausrufen. Google+ steht schließlich in Konkurrenz zum übermächtigen Facebook. Was liegt da näher, als die Wertigkeit des eigenen Netzwerkes dadurch zu pimpen, dass sich Aktivitäten dort auf das Ranking in Suchergebnissen niederschlägt. Der Beweis dafür blieb bislang aus. Jetzt hat der amerikanische Suchmaschinen-Spezialist Tastyplacement.com den Test gemacht. Continue reading